Die Konfirmation

Ein bedeutendes Ereignis im Leben einer/eines Jugendlichen, der Familie und der Kirchengemeinde ist die Feier der Konfirmation. Zu diesem Zeitpunkt sind die Jugendlichen mindestens 14 Jahre alt und damit im juristischen Sinne religionsmündig. Im Konfirmationsgottesdienst bekennen die Jugendlichen eigenverantwortlich gemeinsam mit der Gemeinde den christlichen Glauben. Sie sprechen vor der versammelten Gemeinde und Gott ihr „JA“ zur Taufe und zu einem weiteren Leben in einer Beziehung zu Gott in der Gemeinschaft derer, die Jesus Christus nachfolgen. Die Gemeinde bittet für sie um Gottes Segen. Jedem und jeder Jugendlichen wird für den weiteren Lebensweg Gottes Segen persönlich unter Namensnennung und Handauflegung zugesprochen. Die Konfirmierten bekommen die Konfirmationsurkunde mit einem Bibelwort, das sie selbst ausgesucht haben, überreicht  sowie ein Geschenk der Gemeinde.  Mit der Konfirmation erhalten die Jugendlichen verschiedene Rechte: So dürfen sie beispielsweise das Patenamt übernehmen.

   
Die Konfirmation bildet den festlichen Abschluss der Konfirmandenzeit. In unserer Kirchengemeinde dauert sie ein Jahr. Die Konfirmandinnen und Konfirmanden werden in dieser Zeit mit wesentlichen Inhalten des christlichen Glaubens vertraut gemacht, setzen sich mit Fragen des Lebens und Glaubens auseinander, nehmen bewusst Anteil am Tun und Wirken der Kirchengemeinde, lernen das gottesdienstliche Leben kennen und machen Erfahrungen von Leben in Gemeinschaft. In besonderem Maße sicherlich auf der Konfirmanden-Wochenend-Freizeit, die auch fester Bestandteil unseres Konfirmandenunterrichts ist oder beim jährlichen Konfi-Cup, dem Fußball-Turnier der Konfirmandinnen und Konfirmanden zahlreicher Kirchengemeinden.

 
Viele Menschen aus der Gemeinde begleiten die Konfirmandinnen und Konfirmanden. Sie sind bereit, ihnen mit Rede und Antwort als Gesprächspartner zur Seite zu stehen. Geleitet wird jede Konfirmandengruppe von einer Pastorin/einem Pastor und ehrenamtlich Mitarbeitenden. Sie bringen Themen ein, die verbindlicher  Bestandteil des Konfirmandenunterrichts sind (z.B.  Abendmahl, Taufe, Glaubensbekenntnis) und schaffen Rahmenbedingungen für einen gelingenden Lernprozess.  Auch die Konfirmandinnen und Konfirmanden beteiligen sich aktiv an der Gestaltung der Konfirmandenzeit, indem sie ihre Interessen, Fragen und Themen einbringen. So entwickelt sich ein lebendiger Lern-, Bildungs- und Entscheidungsfindungsprozess, durch den die Jugendlichen zum mündigen Christsein ermutigt werden.

Die Anmeldetermine für den nächsten Jahrgang - Konfirmation im Frühjahr 2019 - sind:

Dienstag, 20.2.2018, 17-19 Uhr

Mittwoch, 21.2.2018, 17-19 Uhr

im KirchenFORUM Alte Post, Straßenfeld 2