Rocaille-Ensemble

Das Rocaille-Ensemble wurde 2009 gegründet. Es wird, je nach Projekt, immer wieder neu zusammengestellt. Bei Bedarf werden auch Profimusiker hinzugezogen, vor allem aber suchen wir Instrumentalisten, die gerne Barockmusik spielen, sowie Chorsänger und -sängerinnen, die Lust auf einmalige, projektbezogene Einsätze haben. Darüber hinaus widmet sich das Rocaille-Ensemble auch der Musik der Klassik.

Ziel ist die Gestaltung von musikalischen Gottesdiensten und Andachten in der Gemeinde und darüber hinaus, sowie von Konzerten in kleinerer und größerer Besetzung inklusive Gesangssolisten und Chor.

Auch weltliche Kantaten (Johann Sebastian Bach: Bauernkantate und Kaffeekantate) und kleine Opern (Georg Philipp Telemann: "Der Schulmeister", "Pimpinone" und "Don Quichotte auf der Hochzeit des Comacho") wurden bereits szenisch aufgeführt.

In erster Linie werden unbekannte Kompositionen aus dem gigantischen Schaffen von Georg Philipp Telemann sowie Kantaten von Johann Sebastian Bach anvisiert. Es gibt aber noch weitere, unzählige "Perlen" aus jener Zeit, die erst in den letzten Jahrzehnten von großen Interpreten zum ersten Mal eingespielt wurden. Beispiele: Kompositionen von Christoph Graupner, Gottfried Heinrich Stölzel, Johann Friedrich Fasch.

 

Die Treffen finden nach Verabredung statt.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei:

Hartmut Schütt (Organisation)

inge.hartmut.schuett@freenet.de
0451-395524

 

Raphaël De Vos

raphael.devos@kirche-kuecknitz.de
0451-405961