Ehrenamtliche

Keine Gemeinde könnte leben ohne das ehrenamtliche Engagement der Gemeindeglieder!

So arbeiten auch in unserer Gemeinde viele Menschen in unterschiedlichsten Bereichen mit:

  • in der Gemeindeleitung im Kirchenvorstand
  • in der Kinder- und Familienarbeit
  • in der Konfirmanden- und Jugendarbeit
  • in der Seniorenarbeit
  • in der Erwachsenenbildung
  • im Küster- und Lektorendienst
  • im musikalischen Bereich in den Chören und Musikgruppen
  • in der Öffentlichkeitsarbeit (Schaukasten, Gemeindebrief, Homepage)
  • bei der Vorbereitung und Gestaltung von Festen
  • bei den Flohmärkten und Kleiderbörsen
  • bei den Fahrdiensten mit dem Gemeindebus
  • und in vielen weiteren Bereichen

Wir haben einen großen, sehr engagierten Stamm von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, dafür sind wir sehr dankbar.

Ehrenamtliches Engagement ist schon biblisch begründet und findet sich in maßgeblichen Texten unserer Kirche:

Es sind verschiedene Gaben, aber es ist ein Geist. Es sind verschiedene Kräfte, aber es ist ein Gott, der da wirkt alles in allen.

(1. Korinther 12, 4 und 6)

Alle Kirchenmitglieder ... sollen nach Gaben und Kräften Aufgaben übernehmen und die Lasten der Kirche mittragen.

(Verfassung der Evang.-Luth. Kirche in Norddeutschland, Artikel 10)

Im Mittelpunkt christlicher Verkündigung steht die gute Nachricht: Gott schenkt den Menschen das Leben und begegnet ihnen in Jesus Christus. Er lädt dazu ein, sich seiner Liebe anzuvertrauen, sie für sich selbst anzunehmen und an andere weiterzugeben, um gemeinsam an einer neuen Welt zu arbeiten.

Alle sind durch die Taufe dazu berufen. Durch sie sendet Gott Menschen mit seiner Liebe in die Welt. Er nimmt sie mit all ihren Fähigkeiten und Gaben in seinen Dienst. Er verspricht ihnen seinen Geist, der hilft, die eigenen Kräfte zu entfalten und Widerstände zu überwinden.

Wo Menschen auf der Basis der Taufe ihren Glauben leben, entsteht christliche Gemeinschaft. Über Orts- und Zeitgrenzen hinweg sind alle Glaubenden und Getauften durch Gottes Geist zur Kirche verbunden.

Der Apostel Paulus vergleicht die Kirche mit einem Leib und seinen Gliedern (1. Korinther 12, 12 ff.). Jedes Glied ist wichtig, jede Begabung wird gebraucht, damit der ganze Körper funktioniert.

Die Vielfalt der Fähigkeiten und Gaben ist ein großer Reichtum für die Kirche. Haupt-, neben- und ehrenamtlich stellen Menschen ihre Kraft und ihre Gaben zum Weitertragen des Evangeliums in Wort und Tat und zur Gestaltung der Kirche zur Verfügung.

Damit leisten sie zugleich einen Beitrag für die Einheit der Kirche. Die Kirche sammelt und bündelt die verschiedenen Kräfte. Sie stiftet so Gemeinschaft und setzt gemeinsame Ziele in dem einen Geist Christi.

Bei der Weitergabe des Evangeliums sind alle Christinnen und Christen gefragt. Für die Gestaltung des kirchlichen Lebens sind die Kraft und die Gaben möglichst vieler Menschen erforderlich. Ehrenamtliches Engagement ist daher ein tragendes Element der Kirche und prägt ihre Lebendigkeit und Zukunft wesentlich mit.

Als Gemeinschaft der Glaubenden und Getauften ist die Kirche auch offen für Menschen, die ihr (noch) nicht angehören; auch Menschen, die nicht Glied der Kirche sind, sich aber in ihr engagieren wollen, gilt die Einladung zu ehrenamtlicher Mitarbeit.