„Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, der wird leben, auch wenn er stirbt; und wer da lebt und glaubt an mich, der wird nimmermehr sterben.“

Johannesevangelium , Kapitel 25, Verse 25-26

Die Trauerfeier

Christen glauben, dass auch der Tod sie nicht von Gott trennen kann. Trotzdem ist der Tod eines Menschen immer eine schmerzhafte Erfahrung für Angehörige und Weggefährten. Wir begleiten Sie in solch schwierigen Zeiten.

Bei der kirchlichen Trauerfeier erinnern wir uns des verstorbenen Menschen und verabschieden uns von ihm. Mit einem Segen legen wir ihn in Gottes Hand und vertrauen darauf, dass es ein ewiges Leben bei Gott gibt.

Häufige Fragen

Bei einem Sterbefall im Haus sollte ein Arzt informiert werden. Parallel dazu sollten Sie sich mit dem Bestatter in Kontakt setzen, dieser wird sich um alles Weitere kümmern.

Als Pastor/ Pastorin begleiten wir Sie gerne im Trauerfall. Den Kontakt stellt in der Regel der Bestatter her. Der Pastor oder die Pastorin setzt sich dann wegen eines Gespräches mit Ihnen in Verbindung.

In der Regel werden nur Mitglieder der evangelischen Kirche kirchlich bestattet. Andere können in begründeten Ausnahmefällen kirchlich bestattet werden, vor allem wenn dies aus seelsorgerlichen Gründen angezeigt scheint.

Das Singen von Liedern kann hilfreich sein und im Schmerz Trost spenden. Es ist aber auch möglich auf das gemeinsame Singen zu verzichten. Eine Alternative kann sein, ein oder zwei Instrumentalstücke spielen zu lassen.

NEHMEN SIE KONTAKT ZU UNS AUF

Kontaktformular

Vielen dank! Wir haben Ihre nachricht erhalten und melden uns zeitnah bei ihnen!
da ist leider etwas schiefgelaufen. Versuchen Sie es später noch einmal.